ADAMAS Stiftung Götz Hübner

für interkulturelle Studien am griechisch-deutschen und polnisch-deutschen Beispiel

Doch gut
Ist ein Gespräch und zu sagen
Des Herzens Meinung, zu hören viel
Von Tagen der Lieb’
Und Thaten, welche geschehen.

Hölderlin

Sitz der Stiftung: Schorndorf bei Stuttgart

Tagungsort der Stiftung: Deutsches Literaturarchiv Marbach

Ziel der Stiftung: Beitrag zur Völkerverständigung nach dem Unrecht, das von Deutschen an Polen und Griechen während der NS-Zeit begangen wurde.

Zweck der Stiftung: Förderung und Initiierung wissenschaftlicher Forschungsprojekte und literarischer Vorhaben, die das wechselseitige Verhältnis zwischen der deutschen und polnischen und zwischen der deutschen und griechischen Literatur thematisieren.

Die Förderung besteht in:

Reise- und Aufenthaltsstipendien, Publikationsbeihilfen oder anderen zweckgebundenen sachlich unumgänglichen Maßnahmen, soweit deren Finanzierung nachweislich anders nicht gesichert werden kann.

Insbesondere: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Unterstützung von Quellenstudien.

Die Stiftung vergibt keine Studienstipendien!

Ein aus 6 Mitgliedern bestehender Stiftungsrat entscheidet jährlich im Herbst über die eingegangenen Bewerbungen.

Zur Bewerbungsfrist